Zum Inhalt

cetucate.THINK

Sie möchten verstehen, wie sie systematisch neue Ideen und Geschäftsmodelle für dringende gesellschaftliche Herausforderungen oder Probleme aus Ihrem beruflichen oder privaten Umfeld entwickeln und testen können? cetucate.THINK bietet Ihnen die Möglichkeit, aktuelle Methoden und Vorgehensweisen des Entrepreneurships kennenzulernen.

Sie erfahren, wie aktuelle Methoden aus den Bereichen Entrepreneurship und Design Thinking Sie dabei unterstützen, kunden- und nutzerorientiert neue Ideen und Geschäftsmodelle möglichst schnell und kostensparend zu entwickeln. Das Programm basiert auf digitalen Lernmodulen und findet komplett im Selbststudium statt. Es lässt sich so ideal in Ihren Alltag integrieren.

Alles Wichtige im Überblick

  • Zielgruppe: Studierende aller Fachbereiche von TU Dort­mund, FH Dort­mund, FH Südwestfalen, Hoch­schu­le Hamm-Lippstadt
  • Teilnahmevoraussetzungen: keine
  • Format: Online
  • Dauer: Semesterbegleitend
  • Programm-Start: jeweils zu Semesterbeginn (Sommer- und Wintersemester)

Ihre Vorteile

  • Sie lernen die methodischen Grundlagen des Entrepreneurships kennen, die Sie dazu befähigen, unternehmerische Initiative zu ergreifen, egal ob als angehende Gründer*in oder in einer abhängigen Beschäftigung
  • Sie lernen ein Problem nutzerorientiert zu valideren, für welches Sie eine neue Lösung entwickeln möchten
  • Sie lernen Herangehensweisen kennen, um potenzielle Nutzer*innen und Kund*innen zu beobachten und zu verstehen, für wen Sie das Problem überhaupt lösen
  • Sie lernen, wie Sie kreativ passgenaue Lösungen, Produkte und Dienstleistungen für Ihre Kund*innen bzw. Nutzer*innengruppe entwickeln
  • Sie werden in die Lage versetzt, verschiedene Geschäftsmodelle und dessen einzelne Komponenten hinterfragen zu können
  • Sie lernen betriebswirtschaftliche Grundlagen kennen, die Sie für die Umsetzung Ihrer Idee benötigen
  • Sie lernen, wie Sie Ihre Ideen zielwirksam vor anderen Personen präsentieren können
  • Nach Abschluss von cetucate.THINK haben Sie die Gelegenheit, vielversprechende Ideen in unseren cetup Gründungsprogrammen weiterzuentwickeln und erhalten nach erfolgreicher Bewerbung Zugang zur unserem CoWorking-, Maker- und DataSpace .

Makers of Tomorrow – Eine Initiative des Bundeskanzleramtes 

Wir freuen uns sehr, als Partnerhochschule bei der Initiative “Makers of Tomorrow” mit dabei zu sein. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzlers Olaf Scholz und soll Mut zum Gründen und Lust auf Unternehmertum machen. Der Online-Kurs ist ab dem 01.04.2022 kostenlos für Sie verfügbar.

Der Kurs besteht aus zehn Modulen mit zehn Gründungsgeschichten prominenter Gründerinnen und Gründer in Deutschland und dem Silicon Valley. Neben exklusiven Einblicken in die Höhen und Tiefen des Gründerlebens gibt es in den Modulen auch kurze Aufgaben, mit denen Sie Ihr Wissen testen können.

Der Kurs ist offen für alle Studienfächer, alle Abschlüsse und alle Fachsemester – es ist explizit kein Vorwissen erforderlich!

Wer alle zehn Module inkl. der Aufgaben abgeschlossen hat, bekommt ein Zertifikat sowie exklusiven Zugang zur Online-Community von MoT Alumni, in der es Zugänge zu weiteren Netzwerken und Veranstaltungen geben wird.

Die Teilnahme ist nach Registrierung auf Makers of Tomorrow möglich. Den Zugangsschlüssel erhalten Sie nach einer Mailanfrage an cettu-dortmundde. Die Zugangscodes werden ab dem 1. April per Mail verschickt.

Sie arbeiten bereits an einer konkreten Idee und möchten die Gründung eines Start-ups vorbereiten? Dann empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an unseren Gründungsprogrammen!

Zu unseren Gründungsprogrammen

Kontakt für Rückfragen

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.