Zum Inhalt

TU Start-up Award

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Flächen des CET (TZDO, Emil-Figge-Str. 80)
Veran­stal­tungs­art:
  • TU Start-up Award
Bitte Bildnachweis einfügen

Der TU Start-up Award bringt Gründer*innen, Start-ups, Gründungsinteressierte, junge und etablierte Unternehmen sowie Kapitalgeber*innen zusammen. Der Abend dient dazu, dass Sie spannende Einblicke in die Start-up- und Gründungsszene und Input aus der Praxis erhalten. Quasi ganz nebenbei können Sie unsere NetzwerkSpaces zum gemütlichen Netzwerken nutzen.

Außerdem haben junge und innovative Start-ups hier die Möglichkeit ihre Geschäftsidee vor einer hochkarätigen Jury zu pitchen. Sechs Start-ups stellen sich jeweils in einem fünfminütigen Pitch vor und müssen sich dann den Fragen der Jury stellen. Am Abend werden die drei besten Pitches gekürt und Preisgelder in Höhe von insgesamt 11.000€ (mit freundlicher Unterstützung der Wilo-Foundation) verliehen.

 

Der Abend beginnt mit einer Paneldiskussion zum Thema „Kooperationspotentiale von Start-ups und mittelständischen Unternehmen“. Hierzu diskutieren Personen aus der Start-up- und Unternehmensicht. 

Highlight des Abends wird der Pitch-Wettbewerb mit sechs Teams aus der TU Dortmund. Mit dabei sind:  Building Information Cloud (BIC), lodomoLogistikbude,odacova, sovity und vGreens. Die Teams stellen ihre innovativen Ideen u.a. für die Logistikbranche, zum Thema Nachhaltigkeit, gesunde Ernährung, Datenschutz und Digitalisierung vor. 

Überzeugt werden muss nicht nur das Publikum, sondern auch die Fachjury bestehend aus Prof. Dr. Tessa Flatten (Professorin für Technologiemanagement und Prorektorin Internationales an der TU Dortmund), Nicolaus Lecloux (Co-Founder truefruits) und Dr. Martin Oettmeier (Head of Technology Monitoring & Evaluation wilo).

 

Programm im Kurzüberblick
16:00 bis 17:30 Uhr: Paneldiskussion zum Thema „Kooperationspotentiale von Start-ups und mittelständischen Unternehmen“ 

17:30 bis 20:00 Uhr: Pitch-Wettbewerb
Highlight des Abends ist der Pitch-Wettbewerb! Lassen Sie sich von den
Pitches der jungen Teams inspirieren, motivieren und mitreißen.

Ab ca. 20: 00 Uhr: Ausklang mit Netzwerken
Treten Sie mit interessanten Gründer*innen, Unternehmer*innen und Partner*innen der Region in Kontakt. 


Der TU Start-up Award im Überblick:

  • Wann? 08. September 2022, ab 16:00 Uhr
  • Wo? CET an der TU Dortmund, Emil-Figge-Straße 80, 44227 Dortmund
  • Die Plätze sind begrenzt, wir bitten um Anmeldung!

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.