Zum Inhalt

How to Build a Start-up Online (fast)

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: digital
Veran­stal­tungs­art:
  • Maschinen­bau
  • Grün­dung Know-how

Der Kurs „How to Build a Start-up Online (fast)“ richtet sich an Stu­die­ren­de der Fa­kul­tät Maschinen­bau, die die Grund­la­gen des Entrepreneurships lernen, ver­ste­hen und anwenden möchten. Die Teilnehmenenden erlernen die maßgeblichen Erfolgskriterien und Methoden von erfolgreichen Unternehmensgründungen und bearbeiten in in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Gruppen Themenstellungen (gerne auch eigene Start-up Ideen) unter Be­rück­sich­ti­gung zentraler Bausteine des Entrepreneurships, die ihnen in der Ver­an­stal­tungs­rei­he vermittelt wer­den.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ver­an­stal­tung sind die Stu­die­ren­den dazu in der Lage entrepreneuriales Handeln zu ver­ste­hen und gängige Tools zur Konzeption, Bewertung und Durchführung neuer Ge­schäfts­mo­del­le einzuordnen und anzuwenden.

Kursablauf
jeweils von 9.00 bis 13.00 Uhr

  • 13.04.21: Kick-off
  • 27.04.21: Motivation/Ideation
  • 04.05.21: Exploration
  • 18.05.21: Design
  • 25.05.21: Hypothesen & Experimente
  • 01.06.21: Validieren und Protoypen
  • 15.06.21: Storytelling und Pitching
  • 22.06.21: Endpräsentation

Die Teilnahme an dem Kurs bedingt die Ent­wick­lung eines Geschäftsmodelles in einer Gruppe und bringt 5 Creditpoints. Die Prüfungsleistung besteht aus aktiver Teilnahme und einer anschließenden münd­lichen Präsentation der Er­geb­nisse. Bei er­folg­rei­cher Teilnahme besteht die Mög­lich­keit, die erarbeiteten Ideen in ei­nem der Start-up-Programme des CET weiter auszuarbeiten. 

Die Anzahl der Plätze ist auf 28 begrenzt. Die Anmeldefirst endet am 12.04.2021. Bei der An­mel­dung geben Sie bitte den Zugangsschlüssel CETAK1 an.

Zur An­mel­dung (moodle) 

 

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.