Zum Inhalt

Nutzen Sie unsere Erfindungen!

An der TU Dortmund entstehen jedes Jahr zahlreiche Erfindungen mit Potenzial für die Wirtschaft. Einen Überblick über die von uns gehaltenen Schutzrechte und deren Anwendungsmöglichkeiten liefern unsere Technologieangebote. Alle Technologien wurden von der PROvendis GmbH nach wirtschaftlichen und schutzrechtlichen Kriterien bewertet. PROvendis unterstützt uns als zentraler Dienstleister im Rahmen des Verbundes NRW Hochschul-IP  zudem bei der Vermarktung der Angebote. 

Die Angebote werden fortlaufend ergänzt – ein regelmäßiger Blick lohnt sich!

Digitale Leistungsfaktorkorrektur - Elektromagnetische Störemissionen in PFC reduzieren

Ref.-Nr. 6129

Lichtbogenerkennung für 48 V Bordnetze – Kostengünstige und robuste Messtechnik für den KFZ-Bereich

Ref.-Nr. 5741

Aufweittiefzieh-Verbundfließpressen - Einfache Herstellung von Verbundbauteilen

Ref.-Nr. 5600

Co-Extrusion – Herstellung von Verbundprofilen in einem Arbeitsgang

Ref.-Nr. 5569

Equibiaxiale Druckprüfmaschine - Fließkurvenermittlung für hohe Umformgrade

Ref.-Nr. 5518

Rapid tooling – Korrektur des Stufeneffekts bei geschichteten Bauteilen mittels additiver und umformtechnischer Nachbearbeitung

Ref.-Nr. 5373

MPTSC – Modellprädiktive Trajektorienscharregelung für mechatronische Systeme

Ref.-Nr. 5041

On-Board PSS (Power Supply System) Monitoring – Zustandserkennung und Fehlerdiagnose in KFZ-Bordnetzen

Ref.-Nr. 5020

CurrentShare – Schaltung zur homogenen Stromverteilung und Reduzierung von Verlusten

Ref.-Nr. 4988

Präzises Blechbiegen mittels gezielter Druckspannungsüberlagerung

Ref.-Nr. 4973

Novel Anti-Tuberculosis - Novel Mycobacterium tuberculosis thioredoxin reductase inhibitors with antimycobacterial activity in infected macrophages

Ref.-Nr. 4941

Elektromagnetisches Erwärmen - Effiziente Prozesswärme in der Blech- und Profilumformung

Ref.-Nr. 4936

x-PET – Uniaxial orientiertes hochmoduliges und hochfestes PET und PBT

Ref.-Nr. 4906

3D-Taktil-Pro – Prozessregulierung beim Biegeprozess in Echtzeit

Ref.-Nr. 4857

ComNoEL – Kompensation von Störsignalen auf elektrischen Leitungen

Ref.-Nr. 4708

Walzbieger – Flexibles Werkzeug zum Biegen von Profilen

Ref.-Nr. 4665

TiDEC (OligoThymidine-initiated-DNA-Encoded) – Enabling chemistry for DNA-encoded screening libraries

Ref.-Nr. 4452

CAAI – Covalent-allosteric AKT inhibitors – Inhibitors of the AKT pathway with a new mode of binding

Ref.-Nr. 4410

MOP – Multiaxial orientiertes Polymergefüge durch Homoepitaxie

Ref.-Nr. 4341

Kombimaschine – Formative, additive und subtraktive Fertigung in einer Aufspannung

Ref.-Nr. 4235

Mobiler Torsionsversuch – Zerstörungsfreie Prüfung von Materialeigenschaften

Ref.-Nr. 4221

Co-Simulator für elektrische Energie und IKT-Systeme

Ref.-Nr. 3451

HISEC-GKM - Sichere Kommunikation für Einsatzkräfte und Helfer

Ref.-Nr. 3046

Eigenschaftsgradierte Strangpressen – Herstellung von porenfreien Profilen

Ref.-Nr. 2938/3296

RoProFlex und RoProBend – Inkrementelles Profil-(Um)formen von Rohren

Ref.-Nr. 2610

Funkbasiertes Falschfahrerwarnsystem - Elektronisches Melde-Warnsystem von Falschfahrern mittels Funk

Ref.-Nr. 2526

MMOUE – Optisches Übertragungssystem mit gesteigerter Kapazität

Ref.-Nr. 1683

3D Bieger - Freiformbiegen von Rohren und Profilen

Ref.-Nr. 1380

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.