Zum Inhalt

How to Build a Start-up Online (fast)

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: digital
Veran­stal­tungs­art:
  • Maschinen­bau
  • Grün­dung Know-how

Der Kurs „How to Build a Start-up Online (fast)“ richtet sich an Stu­die­ren­de der Fa­kul­tät Maschinen­bau, die die Grundlagen des Entrepreneurships lernen, verstehen und anwenden möchten. Die Teilnehmenenden erlernen die maßgeblichen Erfolgskriterien und Methoden von erfolgreichen Unternehmensgründungen und bearbeiten in in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Gruppen Themenstellungen (gerne auch eigene Start-up Ideen) unter Berücksichtigung zentraler Bausteine des Entrepreneurships, die ihnen in der Ver­an­stal­tungs­rei­he vermittelt wer­den.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ver­an­stal­tung sind die Stu­die­ren­den dazu in der Lage entrepreneuriales Handeln zu verstehen und gängige Tools zur Konzeption, Bewertung und Durchführung neuer Ge­schäfts­mo­del­le einzuordnen und anzuwenden.

Kursablauf
jeweils von 9.00 bis 13.00 Uhr

  • 13.04.21: Kick-off
  • 27.04.21: Motivation/Ideation
  • 04.05.21: Exploration
  • 18.05.21: Design
  • 25.05.21: Hypothesen & Experimente
  • 01.06.21: Validieren und Protoypen
  • 15.06.21: Storytelling und Pitching
  • 22.06.21: Endpräsentation

Die Teilnahme an dem Kurs bedingt die Ent­wick­lung eines Geschäftsmodelles in einer Gruppe und bringt 5 Creditpoints. Die Prüfungsleistung besteht aus aktiver Teilnahme und einer anschließenden münd­lichen Präsentation der Er­geb­nisse. Bei er­folg­rei­cher Teilnahme besteht die Möglichkeit, die erarbeiteten Ideen in ei­nem der Start-up-Programme des CET weiter auszuarbeiten. 

Die Anzahl der Plätze ist auf 28 begrenzt. Die Anmeldefirst endet am 12.04.2021. Bei der Anmeldung geben Sie bitte den Zugangsschlüssel CETAK1 an.

Zur Anmeldung (moodle) 

 

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.